Elias kommt wieder

Elias kommt wieder
Ein Prophet unserer Zeit
Eine wissenschaftliche Annäherung an Reinkarnation und Karma
Robert Powell
ISBN: 9781584200703
Buch kartoniert
IL Verlag

Die Forschungsergebnisse, die in diesem Buch von Robert Powell vorlegt werden, zeigen, dass eine neue Sternenweisheit möglich ist, und nicht nur möglich, sondern, dass sie, und nicht zuletzt auch aufgrund seiner Forschungstätigkeit, in Anfängen schon existiert. Diese neue Sternenweisheit - auch Astrosophie genannt - basiert methodisch auf Untersuchung und Studium von Reinkarnation und Karma und belegt an Hand von Sternkonstellationen durch Horoskopvergleiche von bekannten Persönlichkeiten die Inkarnationsreihe einer Individualität.

Die Entwicklung zu dieser neuen Sternenweisheit als ein wissenschaftliches Instrument zur Erforschung von Karma, wurde von Willi Sucher, dem Pionier auf diesem Gebiet angestoßen und seine umfangreichen Forschungsarbeiten haben der Astrosophie auch den Weg bereitet. Durch die Anwendung dieser wissenschaftlichen Astrosophie auf die Karmaforschung, entdeckte dann Robert Powell astrologische Reinkarnationsregeln, die sich als astrologische Grundlagen und Fundamente auftaten, auf denen letztlich die ganze Sternenweisheit basiert. Wenn diese grundlegenden Entdeckungen und Ergebnisse, die mit der astrologischen Reinkarnationsforschung in Verbindung stehen, einmal aufgenommen und integriert sind, dann wird eine Reformation der traditionellen Astrologie unweigerlich die Folge sein. Ist diese neue Astrologie einmal etabliert, dann wird sich, wenn man auf die vergangene, traditionelle westliche Astrologie zurückschaut, ein ähnliches Gefühl einstellen, wie heute bei den modernen Astronomen, wenn sie auf die alte, geozentrische Astronomie zurückblicken.

Die Absicht dieses Buches ist die Betrachtung der Inkarnationen des Propheten Elias mit dem Ziel die Grundlagen für eine ?Wissenschaft der Sterne" als einer ?Wissenschaft des Karmas" zu legen. Rudolf Steiner hat am Ende seines letzten Vortrages, nachdem er Ausführungen über die Inkarnationen Elias - Johannes der Täufer - Raphael - Novalis gemacht hatte, von dieser Individualität gesprochen als ?glänzenden Vorboten....ihr vorbereiten sollt das Werk, das geschehen soll am Ende dieses Jahrhunderts [das zwanzigste] und das die Menschheit über die große Krisis hinausführen soll, in die sie versetzt ist." Diese Worte weisen darauf hin, dass vom Ende des zwanzigsten und bis in das einundzwanzigste Jahrhunderts (also jetzt) die Elias-Johannes Individualität ein ?glänzender Vorbote" für den nächsten Schritt der spirituellen Evolution der Menschheit sein soll.

Elias kommt wieder stellt einen wissenschaftlichen Ansatz dar, das Geheimnis des menschlichen Schicksals aufzudecken. Das Thema ist seiner Natur nach zeitlos, doch im Wiederaufrollen des Schicksals und der Mission des alt-testamentarischen Propheten Elias, auch wieder aktuell. Diese Individualität, deren verschiedene Inkarnationen in diesem Buch untersucht werden, hat ein derartiges spirituelles Gewicht und eine solche spirituelle Kraft, dass sie, im Dienste der Evolution der Menschheit zur Gemeinschaft, sowohl Regen als auch Feuer vom Himmel herab rufen konnte. Dies konnte sie durch die spirituelle Kraft der Liebe und der Moralität, die als Gegenwart des lebendigen Wortes im menschlichen Herzen wohnen. ?Elias kommt zuerst und stellt alles wieder her" (Markus, 9,12). Diese Christus Worte stimmen, was die laufende Erfüllung der Mission des Elias betrifft, für die Völker der Erde auch heute noch.

 

Verzeichnis der Horoskope in diesem Buch:

Das Verzeichnis findet sich am Ende der folgenden Erklärungen. Wenn Sie direkt zum Verzeichnis wollen, gehen Sie bitte sofort auf - hier klicken.

Tabelle der astrologischen Zeichen

 

 

Kategorien:

Die Horoskope sind in zwei Kategorien unterteilt:

Abteilung A: individuelle Horoskope - für alle Ereignisse und für Empfängnis, Geburt und Tod der Individuen.
Abteilung B: Vergleichshoroskope - für alle Vergleichshoroskope, die Mehrzahl bezieht sich auf Vergleiche zwischen den verschiedenen Inkarnationen von Elias.

 

Reihenfolge der Horoskope

Die Reihenfolge der Horoskope ist in Abteilung A und Abteilung B gleich.

Die Horoskope sind chronologisch angeordnet, d.h. in zeitlicher Abfolge.

In Abteilung A ist es die normale chronologische Reihenfolge.

In Abteilung B ist die Chronologie der Vergleichshoroskope die Reihenfolge der Inkarnationen: d.h. zunächst die Vergleichshoroskope, die Johannes den Täufer betreffen; dann die, die sich auf die hl. Elisabeth beziehen, es folgen die Horoskope von Raphael und schließlich die Horoskope, die sich auf Novalis beziehen. Handelt es sich aber um ein Vergleichsereignis einer späteren Inkarnation mit einer früheren, dann findet man das Vergleichshoroskop unter der späteren Inkarnation. Zum Beispiel beim Vergleich von Novalis mit Johannes dem Täufer suche man unter Novalis, dabei sind folgende Hinweise zu beachten:

Jedes Vergleichshoroskop zeigt einen inneren und einen äußeren Kreis, wobei der innere Kreis chronologisch das spätere Horoskop angibt und der äußere Kreis das frühere. Die chronologische Anordnung der Vergleichshoroskope geschieht in Beziehung zum inneren Kreis (das spätere Horoskop). Das ist der Grund, warum das allerletzte Vergleichshoroskop in Abteilung B, das Vergleichshoroskop von Rudolf Steiner (innen) mit Thomas von Aquin (außen) ist, denn Rudolf Steiner folgt, weil chronologisch später, auf Novalis.

 

Zum Tierkreis

Zu beachten ist, dass alle Längenangaben zum Tierkreis, die im Text angeführt und in den folgenden Horoskopen angegeben sind - mit einer Ausnahme - den siderischen Tierkreis betreffen. Er ist deutlich zu unterscheiden vom tropischen Tierkreis, der bei den zeitgenössischen Astrologen im Westen weit verbreitet ist und fast ausschließlich benutzt wird. Diese einzige Ausnahme ist der tropische Horoskopvergleich der Geburt von Raphael mit der Geburt von Johannes dem Täufer.

Der siderische Tierkreis hat seinen Ursprung bei den Babyloniern im sechsten/fünften Jahrhundert v. Chr., denn es waren die Babylonier, die den Tierkreis in Beziehung zu bestimmten, hellen Sternen definierten, zum Beispiel zu Aldebaran (?das Auge des Stiers"), der sich bei 15°, in der Mitte des siderischen Zeichens/der Konstellation Stier befindet und - dazu in Opposition - zu Antares (?das Herz des Skorpion") in der Mitte des siderischen Zeichens/der Konstellation Skorpion, bei 15° Skorpion. Jeweils von diesen Sternen ausgehend, definierten sie das jeweilige Tierkreisbild. Entsprechendes geschah auch von Regulus im Löwen aus und Formalhaut im Südlichen Fisch, der mit dem Wassermann verbunden ist und so wurde durch die vier ?königlichen" Sterne das Kreuz des Tierkreises bestimmt. (vgl. Robert Powell, Geschichte des Tierkreises) Die siderischen Zeichen, jedes Zeichen ist mit dreißig Grad gleich lang, fallen fast mit den zwölf astronomischen Tierkreiskonstellationen gleichen Namens zusammen. Die Zeichen des tropischen Tierkreises hingegen haben heute, weil sie in Beziehung zum Frühlingspunkt definiert sind, zu der entsprechenden Tierkreiskonstellation kaum oder gar keine Beziehung mehr. Diese Tatsache erklärt sich durch das langsame Rückwärtswandern des Frühlingspunktes, d. h. der Stellung der Sonne im Tierkreis am 21. März, der in zweiundsiebzig Jahren um einen Grad rückwärts durch den siderischen Tierkreis wandert (?Präzession der Tag-und-Nacht-Gleichen").

Als Ptolemäus den tropischen Tierkreis in die Astrologie einführte, bestand zwischen dem tropischen und dem siderischen Tierkreis eine fast exakte Übereinstimmung, weil in der Mitte des zweiten Jahrhunderts n. Chr. der Frühlingspunkt, der im tropischen Tierkreis bei 0° Widder definiert wird, im siderischen Tierkreis bei 1° Widder stand. Auf diese Weise gab es zwischen den beiden Tierkreisen nur einen Grad Unterschied. So bestand für Ptolemäus oder seine Zeitgenossen kaum ein Unterschied, ob sie den tropischen oder den siderischen Tierkreis benutzten. Doch heute, nachdem sich auf Grund der Präzession der Frühlingspunkt von 1° Widder auf 5° Fische rückwärts bewegt hat, besteht eine Differenz von 25° und so gibt es zwischen den beiden Tierkreisen praktisch keine Entsprechung mehr. Ohne auf weitere Einzelheiten zu der komplizierten Streitfrage über den Tierkreis einzugehen (siehe dazu die Trilogie Hermetische Astrologie), möchte ich den Leser daran erinnern, dass die drei Weisen aus dem Morgenland dem siderischen (d.h. den Sternen entsprechenden) Tierkreis folgten. Sie waren die letzten Repräsentanten der wahren Sternenweisheit in der Antike. (Eine umfassende Darstellung über Entstehung und Geschichte des Tierkreises war Thema meiner Dissertation und ist unter dem Titel Geschichte des Tierkreises veröffentlicht.)

 

Die astrologischen Horoskopausdrucke

Jedes Horoskop gibt die Stellungen von Sonne, Mond, Mondknoten und Planeten im siderischen Tierkreis an, sowie Aszendent, Himmelsmitte/MC und die übrigen astrologischen Hausspitzen. Die Informationen, die den Aszendenten, MC und die übrigen astrologischen Häuser betreffen, sind nur dann relevant, wenn die Zeit bekannt ist und können, wenn die Mittagszeit als Ersatz- (Durchschnitts-)Zeit benutzt wird, außer Acht gelassen werden (mit der Ausnahme, dass Christi Himmelfahrt tatsächlich mittags stattfand und die in diesem Horoskop benutzte Mittagszeit, die tatsächliche Zeit des Ereignisses und keine Ersatz- oder Durchschnittszeit ist). Die Daten basieren auf genauen Computer Berechnungen der geozentrischen und heliozentrischen Planetenstellungen zur Zeit des Ereignisses, oder der Konzeption (∅), der Geburt () und des Todes () der betreffenden Person. Diese Anordnung wurde auch in der Reihenfolge der Vergleichshoroskope in Sektion B beibehalten. Ist jedoch die Zeit bekannt, dann sind die Planetenstellungen exakt (dies trifft in dem Maß zu, wie die angegebene Zeitangabe als exakt bekannt ist); wird hingegen die Mittagszeit als Ersatz- (Durchschnitts-)Zeit benutzt, dann sind die Planetenstellungen nur angenähert. Diese angenäherten Planetenstellungen sind in jedem Fall vertretbar, außer bei der Mond- und der heliozentrisch/hermetischen Merkurposition, denn die Mondstellung kann, wenn das Ereignis um Mitternacht stattfand, bis zu 7½° Differenz aufweisen und im Falle von h-Merkur kann eine Differenz bis zu 3°10' auftreten. Beide Werte überschreiten den für planetarische Aufreihungen gewöhnlichen Toleranzspielraum von drei Grad.

Alle planetarischen Positionen sind im siderischen Tierkreis in Grad und Minuten angegeben; alle Daten sind entweder nach dem Julianischen oder dem Gregorianischen Kalender erstellt, je nachdem welcher Kalender zu der betreffenden Zeit benutzt wurde; die Zeitangaben erfolgen im 24-Stundensystem, entweder als Ortszeit oder als Zonenzeit. (Zur Information über die astronomischen Grundlagen der Horoskope c.f. Bibliographie der Veröffentlichungen von Robert Powell.)

* * *

Meine dankbare Anerkennung gilt Peter Treadgold für sein Astrofire Programm, denn nur mit Hilfe dieses Programms konnten die Horoskope und Horoskopvergleiche für diese Forschungsarbeit erstellt werden (Einzelheiten dazu am Ende der Bibliographie). Wer an dieser Arbeit oder an einer eigenen Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Astrosophie oder hermetischer Astrologie interessiert ist, für den erweist sich dieses Programm als ideal, denn es gibt nicht nur die Möglichkeit Horoskope zu erstellen, sondern sie auch als Vergleichhoroskope zu erstellen, so wie sie in diesem Buch oder auch von anderen Autoren, z. B. von Willi Sucher benutzt wurden.

 

Das Astrofire Programm enthält ein umfangreiches Forschungsmodul mit Speicherkapazität für Daten und Vergleichshoroskope, einen Sternenkatalog mit über 4000 Sternen und eine Datenbank mit Geburts- und Todeszeit von historischen Persönlichkeiten. Das Programm ermöglicht geozentrische und heliozentrische/hermetische siderische Horoskope in verschiedenen Varianten zu erstellen und auch Ephemeriden für Vergangenheit und Zukunft auszudrucken.
Mit diesem Programm kann man:

Das Programm läuft unter Windows von Microsoft.
Falls Interesse am Astrofire Programm besteht, wenden Sie sich für Bestellung oder weitere Anfragen bitte an:
The Sophia Foundation of North America,
E-mail: sophia@sophiafoundation.org
Web site: www.sophiafoundation.org oder hier klicken

 

 

Bibliographie:

Robert Powell, Christian Hermetic Astrology: The Star of the Magi and the Life of Christ, Gt. Barrington/MA, Steiner Books, 1998.

,Das größte Geheimnis unseres Zeitalters, Gedanken zur Wiederkunft des Christus, Selbstverlag, 1999, Auslieferung: Verlag Urachhaus, Stuttgart.

,Chronik des lebendigen Christus, Verlag Urachhaus, Stuttgart, 1998.

,Zu einer neuen Sternenweisheit, Novalis Verlag, Schaffhausen, 1993.

,Hermetische Astrologie Bd. 1, Verlag Urachhaus, Stuttgart, 2001.

,Hermetische Astrologie Bd. 2, Verlag Urachhaus, Stuttgart, 2003.

,Geschichte des Tierkreises, Herausgegeben vom Institut für Astrosophie IFA, Wuppertal, astronova Versand, Tübingen, 2006.

,The Sign of the Son of Man in the Heavens: Sophia and the New Star Wisdom, San Raphael, CA: Sophia Foundation Press, 2008.

 

Anmerkungen:

  1. Epoch = Empfängnishoroskop
  2. hl. Elisabeth von Thüringen = hl. Elisabeth von Ungarn
  3. bei den hermetischen Horoskopen werden die heliozentrische Position der Planeten benutzt, jedoch sind die Position von Sonne, Mond, Mondknoten, Aszendent und Häuserspitzen als geozentrische Positionen angeben. Dieses astronomische System wurde 1583 von dem dänischen Astronomen Tycho Brahe (1546-1601) entdeckt und aus diesem Grund laufen die hermetischen Horoskope im Astrofire Programm unter der Bezeichnung ?tychonisch".
  4. Bei den Vergleichhoroskopen wird, wegen der sehr zahlreichen Aufreihungen, aufgrund der beiden Horoskope, jeweils nur auf die besonders charakteristische und hervorstechende Aufreihung Bezug genommen, denn gerade diese Aufreihungen und Übereinstimmungen im siderischen Tierkreis sind es, die das entscheidende Forschungsergebnis ausmachen, das in Elias kommt wieder dargestellt und diskutiert wird.
  5. Die Zusammenstellung der Horoskope in Abteilung A und der Vergleichshoroskope in Abteilung B enthält alle Horoskope auf die in diesem Buch Elias kommt wieder Bezug genommen wird. Einige Horoskope sind im Buch abgeduckt, die Mehrheit jedoch nicht. Alle Horoskope, auf die Bezug genommen wird, sind jedoch in den beiden Abteilungen zusammengefasst, so dass ein Überblick über das gesamte, verwendete Material geben ist, das die Grundlage für die wissenschaftliche Forschung im Bereich der astrologischen Reinkarnationsregeln oder in einer gewissen Weise auch ?Reinkarnationsgesetze" bildet, die in diesem Buch dargelegt und verifiziert wurde.

 

Abteilung A: Verzeichnis der Horoskope

(um die PDF Datei der Horoskope zu öffnen, das Symbol unter dem Titel anklicken)

Geozentrisch: Geburtshoroskop von Johannes dem Täufer

Hermetisch/Tychonisch: Geburtshoroskop von Johannes dem Täufer

Geozentrisch: Todeshoroskop von Johannes dem Täufer

Hermetisch/Tychonisch: Todeshoroskop von Johannes dem Täufer

Geozentrisch: Horoskop der Taufe Jesu im Jordan

Heliozentrisch: Horoskop der Taufe Jesu im Jordan

Hermetisch/Tychonisch: Horoskop der Taufe Jesu im Jordan

Geozentrisch: Horoskop der Verklärung Jesu Christi auf dem Berg Tabor

Heliozentrisch: Horoskop der Verklärung Jesu Christi auf dem Berg Tabor

Hermetisch/Tychonisch: Horoskop der Verklärung Jesus Christus auf dem Berg Tabor

Geozentrisch: Horoskop der Höllenfahrt Christi

Heliozentrisch: Horoskop der Höllenfahrt Christi

Hermetisch/Tychonisch: Horoskop der Höllenfahrt Christi

Geozentrisch: Horoskop der Himmelfahrt Jesu Christi

Heliozentrisch: Horoskop der Himmelfahrt Jesu Christi

Hermetisch/Tychonisch: Horoskop der Himmelfahrt Jesu Christi

Geozentrisch: Geburtshoroskop der hl. Elisabeth von Thüringen

Hermetisch/Tychonisch: Geburtshoroskop der hl. Elisabeth von Thüringen

Geozentrisch: Geburtshoroskop von Raphael

Hermetisch/Tychonisch: Geburtshoroskop von Raphael

Geozentrisch: Geburtshoroskop von Goethe

Hermetisch/Tychonisch: Geburtshoroskop von Goethe

Geozentrisch: Geburtshoroskop von Novalis

Hermetisch/Tychonisch: Geburtshoroskop von Novalis

Geozentrisch: Geburtshoroskop von Sophie von Kühn

Hermetisch/Tychonisch: Geburtshoroskop von Sophie von Kühn

Geozentrisch: Geburtshoroskop von Marilyn Monroe

Heliozentrisch: Geburtshoroskop von Marilyn Monroe

Hermetisch/Tychonisch: Geburtshoroskop von Marilyn Monroe

 

SECTION B: Abteilung B: Verzeichnis der Vergleichshoroskope

(um die PDF Datei der Horoskope zu öffnen, das Symbol unter dem Titel anklicken)

Geozentrisch: Johannes der Täufer Empfängnis (innen) - Johannes der Täufer Tod (außen).
Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von Sonne beim Tod von Johannes dem Täufer mit g-Mars bei der Empfängnis von Johannes dem Täufer (d.h. Sonne und g-Mars stehen in einer Reihe):
Sonne - Tod Johannes der Täufer in AUFREIHUNG MIT g-Mars - Empfängnis Johannes der Täufer


Geozentrisch: Johannes der Täufer Geburt (innen) - Johannes der Täufer Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Pluto beim Tod von Johannes dem Täufer mit der gegenüberstehenden Sonne, d.h. in Opposition, bei der Geburt von Johannes dem Täufer.
g-Pluto - Tod Johannes der Täufer in AUFREIHUNG MIT der GEGENÜBERSTEHENDEN Sonne - Tod Johannes der Täufer


Hermetisch/Tychonisch: Johannes der Täufer Geburt (innen) - Johannes der Täufer Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von Sonne beim Tod von Johannes dem Täufer mit dem gegenüberstehenden h- Mars, d.h. in Opposition, bei der Geburt von Johannes dem Täufer.
Sonne - Tod Johannes der Täufer in AUFREIHUNG MIT dem
GEGENÜBERSTEHENDEN h-Mars - Geburt Johannes der Täufer.


Geozentrisch: Erweckung des Lazarus (innen) - Johannes der Täufer Empfängnis (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von Sonne und Mond bei der Erweckung des Lazarus mit g-Jupiter bei der Empfängnis von Johannes dem Täufer:
Sonne/Mond - Erweckung des Lazarus in AUFREIHUNG MIT g-Jupiter - Empfängnis Johannes des Täufers


Geozentrisch: Erweckung des Lazarus (innen) - Johannes der Täufer Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Jupiter bei der Erweckung des Lazarus mit der Sonne bei der Geburt von Johannes dem Täufer:
g-Jupiter - Erweckung des Lazarus
in AUFREIHUNG MIT der Sonne - Geburt Johannes der Täufer


Geozentrisch: Erweckung des Lazarus (innen) - Johannes der Täufer Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Saturn bei der Erweckung des Lazarus mit der gegenüberstehenden Sonne, d.h. in Opposition, beim Tod von Johannes dem Täufer:
g-Saturn - Erweckung des Lazarus in AUFREIHUNG MIT der GEGENÜBERSTEHENDEN Sonne - Tod Johannes der Täufer


Hermetisch/Tychonisch: Erweckung des Lazarus (innen) - Johannes der Täufer Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Saturn bei der Erweckung des Lazarus mit der gegenüberstehenden Sonne, d.h. in Opposition, beim Tod von Johannes dem Täufer.
h-Saturn - Erweckung des Lazarus in AUFREIHUNG MIT der GEGENÜBERSTEHENDEN Sonne - Tod Johannes der Täufer:


Hermetisch/Tychonisch: hl Elisabeth von Thüringen Tod (innen) - Johannes der Täufer Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Merkur beim Tod der hl Elisabeth mit h-Venus bei der Geburt von Johannes dem Täufer:
h-Merkur - Tod hl. Elisabeth in AUFREIHUNG MIT h-Venus
- Geburt Johannes der Täufer


Hermetisch/Tychonisch: Raphael Empfängnis (innen) - Raphael Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Saturn beim Tod von Raphael mit der gegenüberstehenden Sonne, d.h. in Opposition, bei seiner Empfängnis und der Sonne bei Raphaels Tod mit dem gegenüberstehenden h-Saturn, d.h. in Opposition, bei seiner Empfängnis:
h-Saturn - Tod Raphael in AUFREIHUNG MIT der GEGENÜBERSTEHENDEN Sonne - Empfängnis Raphael
Sonne - Tod Raphael in AUFREIHUNG MIT dem GEGENÜBERSTEHENDEN h-Saturn - Empfängnis Raphael


Geozentrisch: Raphael Geburt (innen) - Johannes der Täufer Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im SIDERISCHEN Tierkreis bei der Geburt von zwei verschiedenen Inkarnationen; dies steht im deutlichen Kontrast zu der Nicht-Aufreihung im TROPISCHEN Tierkreis(s.u.):
g-Pluto - Geburt Raphael in AUFREIHUNG MIT g-Plut - Geburt Johannes der Täufer


Geozentrisch: Raphael Geburt (innen) - Johannes der Täufer Geburt (außen). Beispiel für eine FEHLENDE Planeten Aufreihung im TROPISCHEN Tierkreis bei der Geburt von zwei verschiedenen Inkarnationen; dies ist ein Gegenbeispiel zur Aufreihung im SIDERISCHEN Tierkreis (s.o.):
g-Pluto - Geburt Raphael STEHT NICHT IN AUFREIHUNG MIT g-Pluto - Geburt Johannes der Täufer


Hermetisch/Tychonisch: Raphael Geburt (innen) - Taufe im Jordan (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h- Merkur bei der Geburt von Raphael mit h- Merkur/h-Saturn bei der Taufe im Jordan:
h-Merkur - Geburt Raphael in AUFREIHUNG MIT h-Merkur/h-Saturn - Taufe im Jordan


Hermetisch/Tychonisch: Raphael Geburt (innen) - hl. Elisabeth Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis des absteigenden Mondknotens bei der Geburt von Raphael mit h-Mars bei der Geburt der hl. Elisabeth von Thüringen:
absteigender Monknoten - Geburt Raphael in AUFREIHUNG MIT h- Mars - Geburt hl. Elisabeth von Thüringen



Geozentrisch: Raphael Geburt (innen) - hl. Elisabeth Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von Uranus bei der Geburt von Raphael mit Uranus beim Tod der hl. Elisabeth:
Uranus - Geburt Raphael in AUFREIHUNG MIT Uranus - Tod hl. Elisabeth von Thüringen


Hermetisch/Tychonisch: Raphael Geburt (innen) - hl. Elisabeth Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis des absteigenden Mondknotens bei der Geburt von Raphael mit h-Merkur beim Tod der hl. Elisabeth:
absteigender Mondknoten - Geburt Raphael in AUFREIHUNG MIT h- Merkur - Tod hl. Elisabeth von Thüringen


Hermetic/Tychonic: Raphael Birth (inner) - Raphael Death (outer). Example of planetary alignment in the sidereal zodiac of h-Venus at Raphael's death opposite h-Mercury at his birth:
h-Venus - Death Raphael ALIGNS OPPOSITE
h-Mercury - Birth Raphael


Hermetic/Tychonic: Raphael Death (inner) - Baptism in the Jordan (outer). Example of planetary alignment in the sidereal zodiac of h-Venus at Raphael's death opposite h-Mercury/h-Saturn at the Baptism in the Jordan:
h-Venus - Death Raphael ALIGNS OPPOSITE
h-Mercury/h-Saturn - Baptism in the Jordan



Hermetic/Tychonic: Raphael Death (inner) - St. Elisabeth of Hungary Birth (outer). Example of planetary alignment in the sidereal zodiac of h-Mars at Raphael's death with the Ascending Moon Node at the birth of St. Elisabeth of Hungary:
h-Mars - Death Raphael ALIGNS WITH
Ascending Moon Node - Birth St. Elisabeth of Hungary



Geocentric: Raphael Death (inner) - St. Elisabeth of Hungary Death (outer). Example of planetary alignment in the sidereal zodiac of the Descending Moon Node at Raphael's death with g-Mars at the death of St. Elisabeth of Hungary:
Descending Moon Node - Death Raphael ALIGNS WITH
g-Mars - Death St. Elisabeth of Hungary


Geocentric: Novalis Epoch (inner) - Mary Birth (outer). Example of planetary alignment in the sidereal zodiac of the Sun between two individualities, signifying for Novalis an inspirational relationship with Mary:
g-Sun - Epoch Novalis ALIGNS WITH
g-Sun - Birth Mary


Hermetic/Tychonic: Novalis Epoch (inner) - Baptism in the Jordan (outer). Example of planetary alignment in the sidereal zodiac of h-Venus at Novalis's conception with h-Mercury/h-Saturn at the Baptism in the Jordan:
h-Venus - Epoch Novalis ALIGNS WITH
h-Mercury/h-Saturn - Baptism in the Jordan


Geocentric: Novalis Epoch (inner) - John the Baptist Epoch (outer). Example of planetary alignment in the sidereal zodiac of g-Mercury at Novalis's epoch with g-Jupiter at the conception of John the Baptist:
g-Mercury - Epoch Novalis ALIGNS WITH
g-Jupiter - Epoch John the Baptist


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Empfängnis (innen) - Johannes der Täufer Empfängnis (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Mars bei der Empfängnis von Novalis mit der Sonne bei der Empfängnis von Johannes dem Täufer:
h-Mars - Empfängnis Novalis in AUFREIHUNG MIT der Sonne - Empfängnis Johannes der Täufer



Geozentrisch: Novalis Empfängnis (innen) - Johannes der Täufer Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Saturn bei der Empfängnis von Novalis mit g-Venus bei der Geburt von Johannes dem Täufer:
g-Saturn - Empfängnis Novalis in AUFREIHUNG MIT g-Venus - Geburt Johannes der Täufer


Geozentrisch: Novalis Empfängnis (innen) - Johannes der Täufer Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von Mond bei der Empfängnis von Novalis gegenüber der Sonne, d. h. in Opposition, beim Tod von Johannes dem Täufer:
Mond - Empfängnis Novalis in AUFREIHUNG MIT der GEGENÜBERSTEHENDEN Sonne - Tod Johannes der Täufer


Geozentrisch: Novalis Empfängnis (innen) - hl. Elisabeth Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Jupiter bei der Empfängnis von Novalis gegenüber g-Jupiter, d.h. in Opposition, bei der Geburt der hl. Elisabeth:
g-Jupiter - Empfängnis Novalis in AUFREIHUNG MIT dem GEGENÜBERSTEHENDEN g-Jupiter - Geburt hl. Elisabeth von Thüringen:



Hermetisch/Tychonisch: Novalis Empfängnis (innen) - hl. Elisabeth Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis des aufsteigenden Mondknotens bei der Empfängnis von Novalis mit h-Mars bei der Geburt der hl. Elisabeth:
aufsteigender Mondknoten - Empfängnis Novalis in AUFREIHUNG MIT h-Mars - Geburt hl. Elisabeth von Thüringen:


Geozentrisch: Novalis Empfängnis (innen) - hl. Elisabeth Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis vom aufsteigenden Mondknoten bei der Empfängnis von Novalis mit g-Mars beim Tod der hl. Elisabeth:
aufsteigender Mondknoten - Empfängnis Novalis in AUFREIHUNG MIT g-Mars - Tod hl. Elisabeth von Thüringen:


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Empfängnis (innen) - hl. Elisabeth Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Merkur bei der Empfängnis von Novalis gegenüber h-Venus, d.h. in Opposition, beim Tod der hl. Elisabeth:
h-Merkur - Empfängnis Novalis in AUFREIHUNG MIT der GEGENÜBERSTEHENDEN h-Venus - Tod hl. Elisabeth von Thüringen:


Geozentrisch: Novalis Empfängnis (innen) - Raphael Empfängnis (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Venus bei der Empfängnis von Novalis mit g-Merkur bei der Empfängnis von Raphael:
g-Venus - Empfängnis Novalis in AUFREIHUNG MIT g-Merkur - Empfängnis Raphael:


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Empfängnis (innen) - Raphael Empfängnis (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis vom Mond bei der Empfängnis von Novalis gegenüber h-Mars, d.h. in Opposition, bei der Empfängnis von Raphael:
Mond - Empfängnis Novalis in AUFREIHUNG MIT dem GEGENÜBERSTEHENDEN h- Mars - Empfängnis Raphael:


Geozentrisch: Novalis Empfängnis (innen) - Raphael Geburt (außen). Beispiel der Mondknoten Aufreihung im siderischen Tierkreis, d.h. vom absteigenden Mondknoten bei der Empfängnis von Novalis gegenüber dem aufsteigenden Mondknoten, d.h. in Opposition, bei der Geburt von Raphael:
absteigender Mondknoten - Empfängnis Novalis in AUFREIHUNG MIT dem aufsteigenden Mondknoten - Geburt Raphael:


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Empfängnis (innen) - Raphael Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Venus bei der Empfängnis von Novalis mit h-Merkur bei der Geburt von Raphael:
h-Venus - Empfängnis Novalis in AUFREIHUNG MIT h- Merkur - Geburt Raphael:


Geozentrisch: Novalis Empfängnis (innen) - Raphael Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis vom Mond bei der Empfängnis von Novalis gegenüber g-Saturn, d.h. in Opposition, beim Tod von Raphael:
Mond - Empfängnis Novalis in AUFREIHUNG MIT dem GEGENÜBERSTEHENDEN g-Saturn - Tod Raphael:


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Empfängnis (innen) - Raphael Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Venus bei der Empfängnis von Novalis gegenüber h-Venus, d.h. in Opposition, beim Tod von Raphael:
h-Venus - Empfängnis Novalis in AUFREIHUNG MIT der GEGENÜBERSTEHENDEN h-Venus - Tod Raphael:


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Empfängnis (innen) - Sophie von Kühn Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis der Sonne bei der Empfängnis von Novalis gegenüber h-Venus, d.h. in Opposition, beim Tod von Sophie von Kühn:
Sonne - Empfängnis Novalis in AUFREIHUNG MIT der GEGENÜBERSTEHENDEN h-Venus - Tod Sophie von Kühn:


Geozentrisch: Novalis Empfängnis (innen) - Novalis Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Saturn beim Tod von Novalis mit der Sonne bei der Empfängnis von Novalis:
g-Saturn - Tod Novalis in AUFREIHUNG MIT der Sonne - Empfängnis Novalis


Geozentrisch: Novalis Geburt (innen) - Auferstehung Jesu Christi (außen). Beispiel der Aufreihung im siderischen Tierkreis von Mond bei der Geburt von Novalis mit der Sonne bei der Auferstehung:
Mond - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT der Sonne - Auferstehung Jesu Christi


Geozentrisch: Novalis Geburt (innen) - Himmelfahrt Jesu Christi (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von Mond bei der Geburt von Novalis mit dem Mond bei der Himmelfahrt:
Mond - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT dem Mond - Himmelfahrt Jesu Christi


Geozentrisch: Novalis Geburt (innen) - Johannes der Täufer Empfängnis (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Jupiter bei der Geburt von Novalis gegenüber g-Jupiter, d.h. in Opposition, bei der Empfängnis von Johannes dem Täufer:
g-Jupiter - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT dem GEGENÜBERSTEHENDEN g-Jupiter - Empfängnis Johannes der Täufer


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Geburt (innen - Johannes der Täufer Empfängnis (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Venus bei der Geburt von Novalis mit h-Venus bei der Empfängnis von Johannes dem Täufer:
h-Venus - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT h-Venus - Empfängnis Johannes der Täufer



Geozentrisch: Novalis Geburt (innen) - Johannes der Täufer Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Jupiter bei der Geburt von Novalis gegenüber g-Jupiter, d. h. in Opposition, bei der Geburt von Johannes dem Täufer:
g-Jupiter - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT dem GEGENÜBERSTEHENDEN g-Jupiter - Geburt Johannes der Täufer


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Geburt (innen) - Johannes der Täufer Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis der Sonne bei der Geburt von Novalis gegenüber h-Venus, d. h. in Opposition, bei der Geburt von Johannes dem Täufer:
Sonne - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT der GEGENÜBERSTEHENDEN h-Venus -Geburt Johannes der Täufer


Geozentrisch: Novalis Geburt (innen) - Johannes der Täufer Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Saturn bei der Geburt von Novalis gegenüber g-Venus, d.h. in Opposition, beim Tod von Johannes dem Täufer:
g-Saturn - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT der GEGENÜBERSTEHENDEN g-Venus - Tod Johannes der Täufer


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Geburt (innen) - Johannes der Täufer Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von Mond bei der Geburt von Novalis mit h-Jupiter beim Tod von Johannes dem Täufer:
Mond - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT h-Jupiter - Tod Johannes der Täufer



Geozentrisch: Novalis Geburt (innen) - hl. Elisabeth Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Mars bei der Geburt von Novalis gegenüber g-Mars, d. h. in Opposition, bei der Geburt der hl. Elisabeth:
g-Mars - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT dem GEGENÜBERSTEHENDEN g-Mars - Geburt hl. Elisabeth von Thüringen



Hermetisch/Tychonisch: Novalis Geburt (innen) - hl. Elisabeth Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis der Sonne bei der Geburt von Novalis gegenüber h-Mars, d.h. in Opposition, bei der Geburt der hl. Elisabeth:
Sonne - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT dem GEGENÜBERSTEHENDEN h-Mars - Geburt hl. Elisabeth von Thüringen



Geozentrisch: Novalis Geburt (innen) - hl. Elisabeth Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis der Sonne bei der Geburt von Novalis gegenüber g-Mars, d.h. in Opposition, beim Tod der hl. Elisabeth:
Sonne - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT dem GEGENÜBERSTEHENDEN g-Mars -Tod der hl Elisabeth von Thüringen


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Geburt (innen) - hl. Elisabeth Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis des aufsteigenden Mondknotens bei der Geburt von Novalis mit h-Mars beim Tod der hl. Elisabeth:
aufsteigender Mondknoten - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT h-Mars - Tod der hl Elisabeth von Thüringen


Geozentrisch: Novalis Geburt (innen) - Raphael Empfängnis (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Jupiter bei der Geburt von Novalis mit g-Mars bei der Empfängnis von Raphael:
g-Jupiter - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT h-Mars - Empfängnis Raphael


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Geburt (innen) - Raphael Empfängnis (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis des aufsteigenden Mondknotens bei der Geburt von Novalis mit h-Saturn bei der Empfängnis von Raphael:
aufsteigender Mondknoten - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT h-Saturn - Empfängnis Raphael



Geozentrisch: Novalis Geburt (innen) - Raphael Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis der Sonne bei der Geburt von Novalis mit dem aufsteigenden Mondknoten bei der Geburt von Raphael:
Sonne - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT dem aufsteigenden Mondknoten - Empfängnis Raphael


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Geburt (innen) - Raphael Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis vom Mond bei der Geburt von Novalis gegenüber h-Saturn, d.h. in Opposition, bei der Geburt von Raphael:
Mond - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT dem GEGENÜBERSTEHENDEN h-Saturn - Geburt Raphael


Geozentrisch: Novalis Geburt (innen) - Raphael Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von Uranus bei der Geburt von Novalis mit Uranus beim Tod von Raphael:
Uranus - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT Uranus - Tod Raphael



Hermetisch/Tychonisch: Novalis Geburt (innen) - Raphael Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Mars bei der Geburt von Novalis mit h-Mars beim Tod von Raphael:
h-Mars - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT h-Mars - Tod Raphael


Geozentrisch: Novalis Geburt (innen) - Sophie von Kühn Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Mars bei der Geburt von Novalis mit g-Venus bei der Geburt von Sophie von Kühn:
g-Mars - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT g-Venus - Geburt Sophie von Kühn


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Geburt (innen) - Sophie von Kühn Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Merkur bei der Geburt von Novalis mit h-Merkur bei der Geburt von Sophie von Kühn:
h-Merkur - Geburt Novalis in AUFREIHUNG MIT h-Merkur - Geburt Sophie von Kühn


Geozentrisch: Novalis Geburt (innen) - Novalis Initiation am Grab (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis des aufsteigenden Mondknotens bei Novalis' Initiation am Grab mit g-Venus bei seiner Geburt:
aufsteigender Mondknoten - Novalis Initiation am Grab in AUFREIHUNG MIT g-Venus -Geburt Novalis:



Hermetisch/Tychonisch: Novalis Geburt (innen) - Novalis Initiation am Grab (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Venus bei Novalis' Initiation am Grab mit der Sonne bei seiner Geburt:
h-Venus - Novalis Initiation am Grab in AUFREIHUNG MIT der Sonne - Geburt Novalis


Geozentrisch: Novalis Geburt (innen) - Novalis Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von Geburt und Tod in der selben Inkarnation:
Sonne - Tod Novalis in AUFREIHUNG MIT g-Mars - Geburt Novalis:


Geozentrisch: Novalis Tod (innen) - Johannes der Täufer Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Jupiter beim Tod von Novalis mit g-Mars bei der Geburt von Johannes dem Täufer:
g-Jupiter - Tod Novalis in AUFREIHUNG MIT g-Mars - Geburt Johannes der Täufer


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Tod (innen) - Johannes der Täufer Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Merkur beim Tod von Novalis mit h-Merkur bei der Geburt von Johannes dem Täufer:
h-Merkur - Tod Novalis in AUFREIHUNG MIT h-Merkur - Geburt Johannes der Täufer


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Tod (innen) - Johannes der Täufer Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Merkur beim Tod von Novalis gegenüber h-Venus, d.h. in Opposition, beim Tod von Johannes dem Täufer:
h-Merkur - Tod Novalis in AUFREIHUNG MIT der GEGENÜBERSTEHENDEN h-Venus - Tod Johannes der Täufer


Geozentrisch: Novalis Tod (innen) - hl. Elisabeth Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis der Sonne beim Tod von Novalis gegenüber g-Mars, d.h. in Opposition, bei der Geburt der hl. Elisabeth:
Sonne - Tod Novalis in AUFREIHUNG MIT dem GEGENÜBERSTEHENDEN g-Mars - Geburt hl. Elisabeth von Thüringen


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Tod (innen) - hl. Elisabeth Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Mars beim Tod von Novalis mit der Sonne bei der Geburt der hl. Elisabeth:
h-Mars - Tod Novalis in AUFREIHUNG MIT der Sonne - Geburt hl Elisabeth von Thüringen


Geozentrisch: Novalis Tod (innen) - hl. Elisabeth Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis des aufsteigenden Mondknotens beim Tod von Novalis mit g-Saturn beim Tod der hl. Elisabeth:
aufsteigender Mondknoten - Tod Novalis in AUFREIHUNG MIT g-Saturn - Tod der hl Elisabeth


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Tod (innen) - hl. Elisabeth Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Jupiter beim Tod von Novalis mit h-Jupiter beim Tod der hl. Elisabeth:
h-Jupiter - Tod Novalis in AUFREIHUNG MIT h-Jupiter - Tod hl. Elisabeth von Thüringen


Geozentrisch: Novalis Tod (innen) - Raphaels Empfängnis (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis vom Mond beim Tod von Novalis mit g-Venus bei der Empfängnis von Raphael:
Mond - Tod Novalis in AUFREIHUNG MIT g-Venus - Empfängnis Raphael


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Tod (innen) - Raphaels Empfängnis (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Venus/h-Saturn beim Tod von Novalis mit h-Venus bei der Empfängnis von Raphael:
h-Venus/h-Saturn - Tod Novalis in AUFREIHUNG MIT h-Venus - Empfängnis Raphael


Geozentrisch: Novalis Tod (innen) - Raphaels Geburt (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis der Sonne beim Tod von Novalis gegenüber g-Jupiter, d.h. in Opposition, bei der Geburt von Raphael:
Sonne - Tod Novalis in AUFREIHUNG MIT dem GEGENÜBERSTEHENDEN g-Jupiter - Geburt Raphael



Geozentrisch: Novalis Tod (innen) - Raphaels Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Merkur beim Tod von Novalis mit g-Merkur beim Tod von Raphael:
g-Merkur - Tod Novalis in AUFREIHUNG MIT g-Merkur - Tod Raphael


Hermetisch/Tychonisch: Novalis Tod (innen) - Raphaels Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von h-Venus beim Tod von Novalis gegenüber h-Merkur, d.h. in Opposition, beim Tod von Raphael:
h-Merkur - Tod Novalis in AUFREIHUNG MIT dem GEGENÜBERSTEHENDEN h-Merkur - Tod Raphael


Geozentrisch: Rudolf Steiner Geburt (innen) - Herabkunft des hl. Geistes am Pfingstfest (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis vom Mond bei der Geburt von Rudolf Steiner mit dem Mond am Pfingstfest:
Mond - Geburt Rudolf Steiner in AUFREIHUNG MIT Mond - Pfingstfest


Geozentrisch: Rudolf Steiner Geburt (innen) - Thomas v. Aquin Tod (außen). Beispiel der ersten Inkarnationsregel: Winkelbeziehung - Sonne/Saturn (178°41') - Geburt Rudolf Steiner IDENTISCH mit der Winkelbeziehung - Sonne/Saturn (175°47') - Tod Thomas v. Aquin (Orbis Unterschied: 2°54')


Heliozentrisch: Rudolf Steiner Geburt (innen) - Thomas v. Aquin Tod (außen). Beispiel der zweiten Inkarnationsregel: h-Merkur - Geburt Rudolf Steiner in AUFREIHUNG MIT mit h-Merkur - Tod Thomas v. Aquin


Geozentrisch: Rudolf Steiner Empfängnis (innen) - Rudolf Steiner Tod (außen). Beispiel der Planeten Aufreihung im siderischen Tierkreis von g-Saturn beim Tod von Rudolf Steiner mit dem Mond bei seiner Empfängnis:
g-Saturn - Tod Rudolf Steiner in AUFREIHUNG MIT Mond - Empfängnis Rudolf Steiner

Copyright © 2007 Astrogeographia. All rights reserved.